Banner Top

Blick in die USA

flagge usaDer US-Amerikanische Messias Barack “Yes we scan!” Obama hat sich ja eine Verschärfung der Waffengesetze in den USA auf die Fahnen geschrieben, unterstützt von Lichtgestalten wie dem New Yorker Bürgermeister Bloomberg. Allein, so wie sich die zwei und ihre Komplizen das vorgestellt haben scheint es nicht zu laufen – eine erfreuliche Nachricht!

Ein schöner Bericht auf der amerikanischen Waffenrechtsseite gunssavelives.net zeigt wie die Verschärfungsbestrebungen in sich zusammenzubrechen scheinen, eine gute Entwicklung. Hier ein Zitat:

According to a POLITICO report, Vice President Joe “Double Barrels to the Sky” Biden delivered subdued remarks to gun control supporters yesterday in a planned event. The best progress he had for them? Some of the president’s watered down executive orders in regards to background check data and gun research had almost been fully implemented. POLITICO also points out that the anti gun groups who had been working so closely with the White House for months were no longer part of the inner loop. Weekly gun control meetings have been canceled for weeks now and supporters weren’t made aware of Tuesday’s event until the general public was.

(Laut einem Bericht von “POLITICO” hatte Vizepräsident Joe Biden bei einer Veranstaltung nur kleinlaute Bemerkungen für Befürworter von Waffenrechts-Verschärfungen. Der beste Fortschritt den er vermelden konnte? Einige der verwässerten “Executive Orders” des Präsidenten zu Hintergrund-überprüfungen und Waffenforschung seien beinahe völlig in Kraft. Weiters führt POLITICO aus, daß die Anti-Waffen-Gruppen, die in den vergangenen Monaten so eng mit dem Weißen Haus zusammengearbeitet hatten, nun nicht mehr dem “inneren Zirkel” angehören. Wöchentliche Treffen der Verbotsbefürworter seien schon seit Wochen ausgesetzt, von obiger Veranstaltung wurden sie auch nicht gesondert, also vor der Öffentlichkeit, informiert.)

Na geh – das ist aber garstig! Die armen Verbotsfanatiker haben sich doch wirklich so viel Mühe gegeben und auf einmal wird ihnen ganz einfach der Strom abgedreht. Dabei meinen sie es doch so gut!

Aber auch Bürgermeister Bloomberg weht schon ein anderer Wind entgegen, seine millionenteure Kampagne gegen Verschärfungsgegener bringt ihm auch schon Widerrede aus seiner eigenen Partei, etwa von Senator Mark Pryor aus Arkansas:

Quelle/Weiterlesen: dagarser

Berlin