Banner Top

Die „Krone“ der Berichterstattung

Man muß sich auf einiges gefaßt machen. Die Zeitungen schreiben natürlich über den „Amoklauf“ in Colorado und da kommt selten was Gescheites heraus. Ohne Manipulation und Meinungsmache geht es da selten ab. Vor allem bei Themen wie diesem wird Berichterstattung mit Kommentar bunt gemischt, die Tatsachen werden zur Indoktrination. Man hat sich inzwischen gewöhnt daran Aber manchmal ist es auch reine Dummheit der Akteure, die sichtbar wird.

katapult abschussEin besonders schönes Beispiel ist die Frau Ulli Kittelberger von der „Krone“, die am 25.7. dortselbst über den Waffenbesitz in Österreich schreibt.

Ich kenne die Dame nicht, sie muß aber ein besonderes Exemplar von Ahnungslosigkeit, Dummheit und Ignoranz sein. Nicht einmal eine Agenturmeldung kann sie abschreiben und richtig deuten schon gar nicht. Schon der Titel des Berichtes (wahrscheinlich selbst gedichtet und nicht abgeschrieben) sagt einiges über den Geisteszustand der Frau Kittelberger:

„Waffenbesitz: Österreich feuert sich an EU-Spitze“

Wahnsinn. Wir feuern uns an Europas Spitze. Wenigstens etwas, wo Österreich (neben der Inkompetenz unserer Regierung) Spitze in Europa ist.
Es geht weiter: Zuerst einmal blickt Europa (wahrscheinlich mit Ausnahme Österreichs) kopfschüttelnd auf die USA, so die Frau Kittelberger.
 
Weiterlesen/Quelle: querschuesse.at
Querschüsse

"Unsere Medienlandschaft ist zu einem Einheitsbrei geworden. Gleichgeschaltet, der political correctness verpflichtet, feige und angepaßt. Die Journalisten ungebildet, gekauft, heuchlerisch , der Regierung hörig. Lohnschreiber der schlimmsten Sorte."
Dem will der Blog von Dr. Georg Zakrajsek entgegenwirken.

Berlin