Banner Top

Abschreckung

  • geschrieben von 

Weihnachten naht, wie alle Jahre wieder steigt somit auch die Zahl der Raubüberfälle in dieser Zeit stark an. Ja, Weihnachten ist halt teuer. So sind etwa in den letzten Tagen allein in Linz innerhalb von 36 Stunden drei Raubüberfälle begangen worden, alle 3 sind meines Wissens noch nicht aufgeklärt worden.

ueberfallDen Artikel dazu gibt es in den Oberösterreichischen Nachrichten, sehr interessant auch die generelle Aussage eines Polizisten zu Bankrauben:

Ein Faktum ist für die Ermittler ebenfalls klar: geklärte Überfälle schrecken potenzielle weitere Täter nicht ab. „Dem Betreffenden ist es gleichgültig, ob ein anderer Räuber festgenommen worden ist. Er sieht nur seine eigene triste Lage und hofft darauf, nicht gefunden zu werden“, sagt ein Ermittler. Was definitiv abschreckt, ist der Tod eines Bankräubers: „Nachdem am 29. Mai 2000 der 38-jährige Alexander Jost in Linz nach einem Bankraub von Polizeibeamten erschossen worden war, gab es in der Landeshauptstadt knapp zwei Jahre keinen Überfall auf ein Geldinstitut.“

Ist auch klar, oft ist ein Bankraub eine Verzweiflungstat, dem Täter steht das Wasser schon bis zu den Nasenlöchern und er sieht gar keinen anderen Ausweg als sich das etwa zur Abzahlung von Schulden dringendst benötigte Geld auf diesem Weg zu beschaffen. Ich kenne da selbst so einen Fall, ein ganz lieber Kerl, hohe Spielschulden, Haus vor der Zwangsversteigerung. Da hat er dann mit seiner Glock eine Bank überfallen (geladen hatte er sie auch noch, der blöde Hund!), lange konnte er sich aber an seiner Beute nicht erfreuen – er war mit seinem eigenen Auto mit weithin bekanntem Wunschkennzeichen (!) zur Bank gefahren… Kaum war er daheim klickten schon die Handschellen, das hat sich ausgezahlt! (Drei Häuser weiter von ihm wohnt übrigens unser Polizeichef, seitdem heißt die Gasse im Volksmund Räuber-und-Gendarm-Gasse.)

Weiterlesen/Quelle: dagarser

dagarser

Bis zu seinem frühen Tod im Spätherbst 2014 versorgte uns Richard Temple-Murray aus Österreich mit vielen Beiträgen seines Blogs. Dort wurden natürlich auch Themen wie Schießsport, Jagd und tagesaktuelle Geschehnisse publiziert. Richard Temple-Murray war lange Zeit Schriftführer der Interessengemeinschaft Liberales Waffenrecht in Österreich (IWÖ) und Oberschützenmeister der Schützengilde Langau. Mögen uns seine Beiträge stets an sein Handeln erinnern!

Berlin