Banner Top

Müll aus Marl

In Bielefeld hat ein mutmaßlicher Sportschütze zwei Menschen und anschließend sich selbst erschossen. Eine Beziehungstat, wie sie sich täglich in Deutschland ereignet, nur eben üblicherweise mit anderen Tatmitteln als Schusswaffen. Mit „Bielefeld“ geht für die Waffenverbieter eine lang anhaltende Flaute zu Ende. 15 Wochen und Dutzende ignorierte Tote jeden Monat hat es gedauert, bis sie wieder mal einen Fall vorweisen können, der ihnen ins Konzept passt.

Darum kommen sie jetzt wieder aus ihren Löchern gekrochen und fordern mal wieder: Schärfere Waffengesetze, Waffenverbote, keine Schießstände in Schulen.

Quelle/Weiterlesen: meinungsterror

meinungsterror.de

Pro-Waffen-Blog.Gegen Ideologie.für den gesunden Menschenverstand

Berlin