Banner Top

Fast geschafft!

  • Autor:  jagderleben.de

Jägerinnen und Jäger wehren sich auf Biegen und Brechen gegen die tendenziöse Berichterstattung des ZDF. Die entsprechende Petition (über 42.000 Zeichner) bestärkt Kritiker der Sendung 'Jäger in der Falle'.

Der Präsident des Deutschen Jagdverbands, Hartwig Fischer, legte auf der Dortmunder 'Jagd & Hund' bei einer Pressekonferenz nach und forderte geschlossenes Auftreten aller Jagdverbände und Vertretern der Jagdpresse. 'Wir lassen es uns nicht länger gefallen, wenn die Jagd tendenziös in ein schlechtes Licht gerückt wird.' Fischer berichtete, dass man unmittelbar nach der Ausstrahlung der Sendung einen Medienanwalt eingeschaltet habe. Dabei kam jedoch heraus, dass man keine Klagemöglichkeit habe. Deswegen werde der Verband jetzt mit allen Mitteln fakten- und wissenschaftsbasiert die in der Sendung verbreiteten Unwahrheiten anprangern und für eine Richtigstellung kämpfen.

Quelle/Weiterlesen:  jagderleben.de

Berlin