Banner Top

Über den Tellerrand: GRA-Interview mit Vorstandsmitglied von ROMB (Polen)

  • Autor:  German Rifle Association

Die Zusammenarbeit der europäischen Waffenlobby-Organisationen ist unerlässlich, da viele Gesetzesinitiativen heute von der EU ausgehen. Die GRA bat den zweiten Vorsitzenden des polnischen ROMB (Ruch Obywatelski Milosnikow Broni, dt. Bürgerbewegung der Waffenfreunde) um ein Interview.

German Rifle Association:
Sie sind ein Vorstandsmitglied des ROMB. Welches Hauptziel verfolgt die Organisation?

Andrzej Turczyn:
Polen ist ein Land, das über Jahrzehnte von Kommunisten regiert wurde. Die Kommunisten tolerierten keine Freiheit, das bezieht sich auch auf den Waffenbesitz. Bis zum Jahr 2011 verbot praktisch das polnische Waffengesetz den gesetzestreuen Bürgern den Waffenbesitz. Erst Anfang 2011 erfolgte eine wesentliche Änderung des Waffengesetzes. Ab dem Moment wurden Waffen als ein Teil einer demokratischen Gesellschaft angesehen.

Zu diesem Zeitpunkt entstand ROMB. ROMB ist eine Organisation, deren Hauptziele einerseits klare Regeln für den Waffenbesitz in Polen sind und andererseits Sorge dafür zu tragen, dass die Waffenbesitzer positiv von der Gesellschaft wahrgenommen werden.

ROMB wurde als ein gesellschaftlicher Wächter gegründet, um darüber zu wachen, dass die Polizei das Gesetz beachtet.

Unser Verein hatte in den Jahren 2011 und 2012 sehr viel Arbeit. Trotz der Erleichterungen im Waffengesetz blieb die Polizei bei ihren alten Praktiken und versagte regelmäßig die Erlaubnisse zum Waffenerwerb.

Ich weiß, dass es schwer zu glauben ist, dass die Behörden die Gesetzesänderungen missachteten, aber es war wirklich so. Wir mussten uns sehr anstrengen, um die Polizei dazu zu zwingen, das neue Gesetz anzuwenden. Das oberste Verwaltungsgericht gab in einem Urteil vom Juni 2013 den Bürgern recht und seit dem ist es damit besser geworden.

Jetzt versuchen wir die positiven Seiten des Waffenbesitzes als Jagd, Schießsport, Waffensammeln oder Reenactment darzustellen. Unser gegenwärtiges Ziel ist es die Waffenkultur in Polen wieder aufzubauen. Polen hat eine lange Geschichte, eine Geschichte, die mit dem Waffenbesitz verbunden ist. Das haben die Kommunisten vernichtet und wir müssen es wieder aufbauen.

Quelle/Weiterlesen: German Rifle Association (User Ron)

schön

5°C

Berlin

schön

Luftfeuchtigkeit: 65%

Wind: 8.05 km/h

  • meist bewölkt
    24 März 2016 7°C 3°C
  • Leichter Regen
    25 März 2016 9°C 4°C