Banner Top

Katja Triebel bei Lanz – die Nachlese

  • geschrieben von 

Gestern zu nachtschlafender Zeit war ja Katja Triebel zum Thema “Selbstschutz mit Waffen” bei Markus Lanz in ZDF zu Gast – oder besser: das hätte das Thema sein sollen bzw. wurde zuvor gesagt, daß es darum gehen sollte. Wie es allerdings leider nicht anders zu erwarten war, nahm dieses wichtige Thema nur einen Bruchteil der Sendezeit in Anspruch, vielmehr wurde diese Sendung wieder einmal dazu genutzt, auf den legalen Waffenbesitz loszugehen und die Legalwaffenbesitzer taxfrei in die Ecke potentieller Mörder und “Amokläufer” zu drängen. Gestern habe ich geschrieben, daß die zwei übrigen Studiogäste zum Thema “Waffen” Anlaß zu den ärgsten Befürchtungen geben würden, ich hatte allerdings gehofft mich diesbezüglich zu irren. Leider hatte ich recht.

Es würde zu weit führen, hier die ganze Diskussion Revue passieren zu lassen, ich will mich auf eine kurze Beschreibung der Vorgänge und eine Analyse der teilnehmenden Personen beschränken. Wer es sich antun möchte, der kann die Sendung auch in der “Mediathek” des ZDF nachschauen.

Zunächst zum Sendungsverlauf: Katja Triebel hatte von Anfang an keinen leichten Stand, die Stimme der Vernunft und der Expertise zählt im Fernsehen bekanntlich nicht viel. Zumindest dann nicht, wenn ganz offensichtlich kein gesteigertes Interesse an einer tatsächlichen Diskussion besteht, wenn das gewünschte Ergebnis einer Gesprächsrunde schon vor deren Beginn feststeht. Sei es wie es sei, bis zur ersten Wortmeldung der Winnenden-Überlebenden Carolin Schneider nach etwa 20 Minuten (“Für alle die den Amoklauf – oder irgendeinen Amoklauf jemals – überlebt haben ist das ein Schlag ins Gesicht!”) hat Katja Triebel die ganze Sache sehr gut gemeistert, wenngleich man ihr angemerkt hat daß sie das erste mal in so einer TV-Situation war.

Quelle/Weiterlesen: dagarser

dagarser

Bis zu seinem frühen Tod im Spätherbst 2014 versorgte uns Richard Temple-Murray aus Österreich mit vielen Beiträgen seines Blogs. Dort wurden natürlich auch Themen wie Schießsport, Jagd und tagesaktuelle Geschehnisse publiziert. Richard Temple-Murray war lange Zeit Schriftführer der Interessengemeinschaft Liberales Waffenrecht in Österreich (IWÖ) und Oberschützenmeister der Schützengilde Langau. Mögen uns seine Beiträge stets an sein Handeln erinnern!

Berlin